skip to content
Trompete

Mein Werdegang

1937 - Am 27. Mai geboren in Hamburg als Sohn von Artisten.
 
1948 -
-
Mit Eltern auf Tournee.
Als "Wunderknabe" (Trompete, Posaune) im Zirkus gefeiert.
 
1949 - Zwischenzeitlich die Schule besucht.
 
1953 - 1955 - Musikhochschulstudium in Hamburg.
 
1955 - 1959  - Als Posaunist und Arrangeur bei dem Französischen Orchester FRED ADDISON und LIONEL HAMPTON mit Tourneen durch Frankreich, Spanien, Nordafrika und Kanada.
 
1959 - 1961 - Aufnahmeleiter bei Polydor und Philips und Arrangeur für die deutschen Rundfunk-Tanzorchester WERNER MÜLLER, ALFRED HAUSE, FRANZ THON, ADALBERT LUCZKOWSKY, WILLIAM GREIHS und MANFRED MINNICH.
 
1961  - Erster Hit als Produzent und Arrangeur mit dem Song PEPITO Interpretin: YVONNE CARRÉ.
 
1962 - 1963 -

-
Beim Start des ZDF: Arrangeur für die Orchester MAX GREGER und KURT HENKELS.
Ferner für das Schweizer Radio Unterhaltungsorchester CÉDRIC DUMONT.
 
1963 - 1966 - Komponist, Arrangeur und Produzent für die amerikanische Musicbox-Gesellschaft SEEBURG mit 3000 Titeln.
 
1967 - 1969 - Freier Produzent und Orchesterleiter für MILLER International und andere Plattenfirmen.
 
1969 - Exclusiv-Vertrag mit MILLER International für das ORCHSTER FRANK VALDOR und Gründung eines eigenen Musikverlages HIPPO MUSIC in München.
 
1971 -

-
Gründung einer eigenen Schallplattenfirma HIPPO RECORDS, in der Schweiz.
ERSTE GOLDENE SCHALLPLATTE für FRANK VALDOR GOES WESTERN.
 
1972 -

-
Gründung eines eigenen Orchesters mit brasilianischem Ballett für Live-Auftritte.
SILBERNE SCHALLPLATTE für LIVE IN RIO Deutschland.
 
1973 - Schallplattenverkauf von DREI MILLIONEN LP’s bei MILLER International überschritten.
 
1975 - Exclusiv Vertrag als Produzent und als Orchester FRANK VALDOR bei RCA.
 
1976 -
-
Gastspiel im Londoner PALLADIUM.
Tournee durch die Schweiz mit Orchester und "Brazil-Show".
 
1977 -

-
-
3 Wochen Gastspiel "Fasching" im DEUTSCHEN THEATER MÜNCHEN.
45min. ARD Fernsehshow FIESTA TROPICA.
LP Produktion HOT NIGHTS IN RIO in Brasilien und dafür Prädikat der Fachzeitung "HIFI Stereophonie" für die technisch beste Platte des Jahres.
 
1978 -
-

-
Bundesball in Bonn.
Als Autor für "Boney M" mit dem Titel PLANTATION BOY auf über 1 Million verkaufter Platten.
Mit der Single Produktion MASSA MASSA 11 Wochen auf den ersten Plätzen der Hitparade in Südafrika.
 
1979 -

-

-
-
Gründung einer eigenen Musikschule in Hamburg; "Die Musikschule des Orchester FRANK VALDOR".
Produktion der LP "16 FANTASTIC GOLDEN LATIN HITS" für Funkuhr und Bertelsmann.
Eigene TV-Show im ZDF CARNEVAL IN RIO.
Im Herbst 8 Tage HANNOVER MESSE SHOW.
 
1980 -

-
Bei den Journalistenverbänden steht das Show-Orchster FRANK VALDOR hoch im Kurs.
Landespressbälle sind im Jahre 1980 an der Tagesordnung. Die Kritik: "Die Ballbesucher und die Presse sind sich einig, das Orchester FRANK VALDOR nahm eine der höchsten Qualitätsstufen ein". Das spricht für sich.
 
1981 -



-
Mal etwas anders: FRANK VALDOR leitet die Produktion der LP "ALOHA OE" mit den "Westfälischen Nachtigallen" unter Mitwirkung des weltberühmten Hawaii-Gitarristen WOUT STEENHUIS.
Ausserdem eröffnet Bandleader FRANK VALDOR in Loret de Mar den exclusiven Nightclub THAITI mit rassigen Hula-Girls, exotischen Drinks, Wasserfälle, echte Südsee Atmosphäre und natürlich typischer Musik.
 
1982 -


-
Nach 20 Jahren auf dem Schallplattenmarkt und nach 10 Jahren mit Liveauftritten mit seinem Orchester und seiner "Brazil- Tropicado-Show" zieht FRANK VALDOR Bilanz.
Etwa 950 verschiedene Schallplatten produziert und weltweit etwa 9 Millionen Tonträger verkauft.
 
1983 -

-
Im Februar 10-Jähriges Jubiläum des Orchesters und der "Brazil- Tropicado-Show" in der ausverkauften Hamburger Musikhalle.
Produktion der neuen LP " DANCE TO THE POPHITS WITH FRANK VALDOR" die von PHONOGRAM ab August weltweit vertrieben wird.
 
1984 -



-


-
Grössere Produktionsaktivitäten des Orchesters auf dem hauseigenen Platten-Label „HIPPO RECORDS“. Mit dem Titel „MEXICAN MAMBO“ durch massiven Rundfunkeinsatz hervorragende Einspielergebnisse in ganz Europa.
Spanien Tournee mit Gastspielhöhepunkt im EUROPA- BUILDING/MADRID Tanzparty beim SFB im Berliner Palais am Funkturm
Zahlreiche Gastspiele in der Schweiz.
 
1985 -

-

-

-
Diverse Fernsehsendungen bei ARD und SAT1, sowie eine 45minütige TV-Show FIESTA TROPICAL im Schweizer Fernsehen.
Start einer speziellen Plattenproduktion für Tanzschulen und Tanzclubs auf hauseigenem Label.
Promotions Reisen nach Cuba, Las Vegas und Florida zwecks Rundfunk- und Fernsehinterviews.
Kontaktaufnahme für geplante Gastspiel und Verkauf von Musikproduktionen.
 
1986 - Fernsehaufnahmen der aktuellen Schaubude und RTLplus und div. Galas.
 
1987 - Bei RTLplus 90 Minuten Live Konzert mit Orchester, Brazil- Tropicado-Show und ROBERTO BLANCO.
 
1988 -


-
Ausser zahlreichen Galaveranstaltungen im In- und Ausland, viele neue Schallplatten Produktionen. Unter anderem die LP „HALLO HAPPY DAY“
Brazil-Tropicado-Show live im Österreichischen Fernsehen zur „NACHT DES SPORTS“
 
1989 -


-
FRANK VALDOR wird Schweizer Bürger in der Ortschaft Walchwil am Zugersee im Kanton Zug, wo er seit fast 30 Jahren sein Haus und seinen offiziellen Wohnsitz hat.
FRANK VALDOR gastiert erstmalig mit seinem Orchester und den Girls im Casino Zug.
 
1990 -

-
Fernsehshow im Hessischen Rundfunk Frankfurt. Tournee Belgien-Schweiz.
Veröffentlichung der CD „GOOD MORNING FRIENDS“
 
1991 -

-
-
-


-
Gastspiel in Monaco im weltberühmten „MONTE CARLO CLUB“ für einen ausgewählten Kreis der „oberen 10’000“.
Diverse Live Sendungen für den SüdWestFunk Baden-Baden.
Tournee Belgien –Deutschland.
Zur Veröffentlichung der CD „FRANKIE’S LATIN COCKTAIL“ ausgedehnte Promotionstour mit Interviews in der ganzen Schweiz.
Ende 1991 (nach 30 Jahren auf dem Schallplattenmarkt): Etwa 1400 verschieden LP’s und CD’s produziert und weltweit etwas 16 Millionen Tonträger verkauft.
 
1992 -


-

-
-
Weitere Livesendungen für den SüdWestFunk im Casino Baden- Baden, Stuttgart und Ludwigsburg mit der SWF-Schlager Star Parade.
Start einer neuen CD Serie mit dem Orchester FRANK VALDOR „SWING ALONG“.
Am 04. September Jubiläumskonzert in Hamburg.
20 Jahre live auf der Bühne und 30 Jahre im Studio
 
1993 -

-
Zahlreiche Gastspiele quer durch Deutschland, von Flensburg bis Konstanz.
Weitere CD Veröffentlichungen und 12. Neuauflage der Produktion „STILLE NACHT MIT FRANK VALDOR“
 
1994 -


-
Gastspiele und Europaweite Promotions Tour für die neue CD Produktion „SENSATION“ mit einer neuen VALDOR Formation, der ITCHY FEET BAND.
Silvesterparty mit Band und Show in Deutschlands grösstem Erlebnisbad in BLUP, Berlin
 
1995 -

-
Veranstaltungen in ganz Europa und eine TV Sendung mit Interview im Hamburger TV.
Grosse Silvesterparty im Kuppelsaal Hannover
 
1996 -

-


-

-
-
Zum Auftakt des Jahres TV Liveauftritt unserer Brazil-Tropicado- Show in der Sendung AKTUELLE SCHAUBUDE in Hamburg.
Begeistertes Publikum bei weiteren Gastspielen u.a. Meistersingerball in Nürnberg und in Holland mit dem Top Entertainer LEE TOWERS.
Aufzeichnung der NDR Fernsehens einer Karneval Sendung – Ausstrahlung 1997.
2 weitere CD Veröffentlichungen „SEHR PFIFFIG“ und „BINGO“.
Silvesterauftritt wieder im Kuppelsaal Hannover mit Orchester und neuer Revue Ausstattung für die Brazil-Tropicado-Show.
 
1997 - Promotion Tour in Florida und Cuba mit zahlreichen Interviews und Musikproduktionen im Fernsehen und Rundfunk. (Auch Radio „REBELDE“ für die ganze Karibik)
 
1998 -

-
-
Live Sendung mit „FLIEGE“ im ARD Fernsehen in München. Thema: Mehr als 40 Pseudonyme.
Diverse Gastspiele in Deutschland und der Schweiz.
CD Veröffentlichung „RUDOLF KLAUS spielt RUDOLF KLAUS“
 
1999 - Promotions Tour durch Puerto Rico und Dominikanische Republik. Dort Einspielung der CD „FLYING SO HIGH“.
 
2000 -


-
Weitere CD Veröffentlichungen „LET’S DANCE TONIGHT“, „MUSIC FOR THE JET-SET“ mit „YVONNE CARRE“ und „ROMANTIC STRINGS“
Zum 12. Mal Theater Ball in Berlin
 
2001 -

-
Umfangreiche Sender Promotions Reise durch Europa mit Interviews in Barcelona, Zürich, Paris und Freiburg.
Diverse Gastspiele
 
2002 -

-
-
Weitere Aktivitäten: Ball für die Führungsakademie der Bundeswehr in Hamburg.
Am 09. November 2002 den 13ten Theater Ball in Berlin.
Zu VALDOR’s Geburtstag am 27. Mai diverse Jubiläums Sendungen im WDR Köln, Deutsche Welle Köln, NDR Hannover und Radio DRS Zürich mit Live Interviews. Anlass: 30 Jahre Live auf der Bühne und 40 Jahre im Studio